Arbeitskreis CDU Multikulturelle Liste Troisdorf hat getagt!

08.05.2008
Pressemitteilung

Gut besucht, lebhaft diskutiert und sich angenähert, dies war die Meinung von vielen Teilnehmern der Informationsveranstaltung zu Integrations- und Einbürgerungsfragen des Arbeitskreises der CDU-Multikulturellen Liste am 23. April im Rathaus.

Alle Besucher und Mitwirkende sind sich einig: Solche Veranstaltungen sind wichtig. Denn: Noch immer ist Integration nicht selbstverständlich. So wiesen Teilnehmer der Diskussion darauf hin, dass man es mit einem ausländischen Namen noch immer schwierig habe. Auch würden Migranten nicht immer gut verstanden. Aber sicherlich ist Troisdorf auch auf diesem Gebiet gut aufgestellt, denn hier nahm man die Sorgen der Migranten immer ernst. Dies betonte auch Matthias Dederichs, der damalige Sozialdezernent. Wolfgang Fuchs, sein Nachfolger im Amt, bestätigte dies. Dr. Andreas Wojcik betonte, dass Bildung der Schlüssel zur Integration sei. Die CDU-Politiker Hedwig Bäte, Alfons Weißenfels und Ivo Hurnik machten noch einmal deutlich, dass es – auch und gerade in Vereinen – ausgesprochen positive Integrationserfahrungen gebe. Michael Solf MdL berichtete aus dem Landtag, dass nun über das Thema nicht mehr (wie früher) nur geredet, sondern massiv gehandelt werde. Irene Sieben warb noch einmal für die Sprechstunde der Integrationsbeauftragten.

Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung bedankte sich Klaus-Werner Jablonski, Fraktionschef der CDU, noch einmal ausdrücklich bei den Politikern und den Gästen für die gute Diskussion, die sicherlich Früchte tragen wird.